2020

PMZ wird
MPZ

Gruppenseminar für Menschen mit Panikstörung und/oder Agoraphobie

 

«Plötzlich rast der Puls, die Atmung beschleunigt sich, Muskeln verkrampfen: In Sekundenschnelle umfängt die Angst unser Bewusstsein. In immer neuen Formen begleitet sie uns; flammt auf, wenn wir uns schwach und schutzlos fühlen. Wohl keine andere Emotion empfinden wir deshalb als so unberechenbar, unangenehm, ja überwältigend. Doch wir können uns gegen ihre Wucht wappnen, innere Stärke entwickeln – und so Kraft finden, sie zu bezwingen», GEO Wissen Nr. 57, S.6

 

In diesem Gruppenseminar möchten wir die Formen der Angst und der inneren Anspannung kennenlernen und Verständnis dafür entwickeln, wie Ängste entstehen und wie sie bewältigt werden können. In einem sicheren, respektvollen und wohlwollenden Rahmen tauschen wir Erfahrungen aus und üben gemeinsam wirksame Bewältigungsstrategien ein. Eine Fachpsychologin begleitet die Gruppe. Sie vermittelt das Fachwissen, setzt Impulse für den Austausch und hilft dabei, einen Rahmen zu schaffen, in dem jede und jeder an ihrer/seiner Genesung arbeiten kann.

 

Zeit: Donnerstag 17:30-18:45

 

Ort: Medizinisch-psychotherapeutisches Zentrum Basel, Schützenmattstrasse 77, 4051 Basel

 

Kosten: Werden von der obligatorischen Krankenversicherung übernommen

 

Themen:

  • Typische Symptome und Verlaufsformen
  • «Drei Ebenen der Angst»
  • Unterscheidung angemessene vs. übertriebene Angst
  • Entstehung und Aufrechterhaltung von Angststörungen
  • Hilfreiche Bewältigungsstrategien

 

Mitbringen: ein Heft für Notizen, Kugelschreiber, Krankenkassenkarte

 

Kontakt und Anmeldung:

Agne Kluge, a.kluge@hin.ch, 076 297 2039

M.Sc. Agne Kluge

Anstellung bei MPZ Basel

Position

  • Eidg. anerkannte Psychotherapeutin


Therapiesprache

  • Deutsch, Litauisch, Englisch


Reguläre Sprechzeiten nach Vereinbarung

  • Montag, Dienstag und Donnerstag

 

Schwerpunkte

  • Kognitive Verhaltenstherapie, Schematherapie und achtsamkeitsbasierte Verfahren.
  • Angststörungen, Depression, emotionale Schwierigkeiten in Beziehungen, Traumafolgestörungen, Erschöpfungsdepression/Burnout.
  • Stärkung des Selbstvertrauens / Selbstsicherheitstraining.
  • Begleitung in belastenden Lebenssituationen (Verlust, Trennung, Unfall, Krankheit).
  • Kognitive Verhaltenstherapie von psychotischen Störungen.
  • Ressourcenaktivierung, Förderung der psychischen Stabilität, Wege zu mehr Zufriedenheit im Leben.

Seit 2020

Leitende Psychotherapeutin am Medizinisch psychotherapeutischen Zentrum Basel (im Delegationsverfahren)

2018-2020

Delegierte Psychotherapeutin am Psychologisch-medizinischen Zentrum Basel

2016 – 2018

Delegierte Psychotherapeutin in der Praxis am Kirschgarten in Basel

2011 – 2016

Psychologin, Neuropsychologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, in der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Station für Früherkennung und -behandlung von Psychosen

2014 – 2015

Psychologin im Zentrum für Psychotherapie an der Universität Basel

2009- 2012

Neuropsychologin im Schweizerischen Epilepsie-Zentrum (neu: Klinik Lengg), im Institut für neuropsychologische Diagnostik und Bildgebung

Qualifikationen

  • Fachpsychologin für Psychotherapie FSP

 

Mitgliedschaften

  • Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP)
  • Verband der Psychologinnen und Psychologen beider Basel (PPB)

Ausbildung

  • MAS in Psychotherapie mit kognitiv-behavioralem Schwerpunkt, Postgraduale Studiengänge in Psychotherapie, Universität Basel
  • Licentiata Philosophiae, lic. phil. / Master of Science UZH, M Sc UZH in Psychologie, Biologie und Psychopathologie an der Universität Zürich
  • Fortbildungen in Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT)

Sie haben noch fragen oder möchten mit M.Sc. Agne Kluge Kontakt aufnehmen?

 

Jetzt kontaktieren